Fricktaler Höhenweg
© Stiftung pro Fricktal

Begrüssung

Die Stiftung Pro Fricktal heisst Sie auf dem Fricktaler Höhenweg herzlich willkommen. Ein herzliches Willkommen auf dem erlebnisreichen Fricktaler Höhenweg in der sonnigen Landschaft Fricktal! Die Fricktaler Höhenroute ist ein Wanderpfad von gesamthaft 60 Kilometern, blau markiert über lohnenswerte Jurahöhen im einstigen Kanton Fricktal. Der Sinn des Fricktaler Höhenweges liegt in der geschichtlichen Vergangenheit des Gebietes. Mit seinen beiden Rheinbezirken Rheinfelden und Laufenburg gehörte das Fricktal bis ins Jahr 1801 zum österreichischen Kaiserreich. Danach wurde das Fricktal für etwas mehr als ein Jahr ein souveräner helvetischer Kanton mit eigener Verfassung und Wappen. Nach vorheriger Rekognoszierung der Höhenroute erfolgte in den Jahren 1987/1988 die Markierung des Weges in freiwilliger Fronarbeit durch Natur- und Wanderfreunde. Dies mit Hilfe des Vereins Aargauer Wanderwege. Die Aargauische Kantonalbank übernahm zu ihrem 75jährigen Jubiläum die Materialkosten der Markierung. Während der Zeit des 30jährigen Bestehens des Fricktaler Höhenweges wurde die aussichtsreiche Route wiederum in Frondienst ständig gewartet und gepflegt. Auch wurden im Verlaufe der Jahre einige Teilstrecken abgeändert, dies im Sinne einer Verbesserung und Aufwertung des Wander- weges. Zwischen Jura und Rhein gelegen, bietet das topographisch vielfältige, sonnige Fricktal ideale Voraussetzungen für Wanderungen in einer schönen Naturlandschaft. Der blau markierte Fricktaler Höhenweg leistet dazu einen aktiven Beitrag zur Förderung des Wanderwesens im Fricktal. Höchste Zeit also, mit dem Gruss „Berg frei!“ die abwechslungsreiche Sonnenstube des Kantons Aargau mit ihren Sehenswürdigkeiten zu durchwandern! Freude wird herrschen! Max Mahrer, Möhlin. Initiator des Fricktaler Höhenweges.
Fricktaler Höhenweg

Begrüssung

Die Stiftung Pro Fricktal heisst Sie auf dem Fricktaler Höhenweg herzlich willkommen. Ein herzliches Willkommen auf dem erlebnisreichen Fricktaler Höhenweg in der sonnigen Landschaft Fricktal! Die Fricktaler Höhenroute ist ein Wanderpfad von gesamthaft 60 Kilometern, blau markiert über lohnenswerte Jurahöhen im einstigen Kanton Fricktal. Der Sinn des Fricktaler Höhenweges liegt in der geschichtlichen Vergangenheit des Gebietes. Mit seinen beiden Rheinbezirken Rheinfelden und Laufenburg gehörte das Fricktal bis ins Jahr 1801 zum österreichischen Kaiserreich. Danach wurde das Fricktal für etwas mehr als ein Jahr ein souveräner helvetischer Kanton mit eigener Verfassung und Wappen. Nach vorheriger Rekognoszierung der Höhenroute erfolgte in den Jahren 1987/1988 die Markierung des Weges in freiwilliger Fronarbeit durch Natur- und Wanderfreunde. Dies mit Hilfe des Vereins Aargauer Wanderwege. Die Aargauische Kantonalbank übernahm zu ihrem 75jährigen Jubiläum die Materialkosten der Markierung. Während der Zeit des 30jährigen Bestehens des Fricktaler Höhenweges wurde die aussichtsreiche Route wiederum in Frondienst ständig gewartet und gepflegt. Auch wurden im Verlaufe der Jahre einige Teilstrecken abgeändert, dies im Sinne einer Verbesserung und Aufwertung des Wander- weges. Zwischen Jura und Rhein gelegen, bietet das topographisch vielfältige, sonnige Fricktal ideale Voraussetzungen für Wanderungen in einer schönen Naturlandschaft. Der blau markierte Fricktaler Höhenweg leistet dazu einen aktiven Beitrag zur Förderung des Wanderwesens im Fricktal. Höchste Zeit also, mit dem Gruss „Berg frei!“ die abwechslungsreiche Sonnenstube des Kantons Aargau mit ihren Sehenswürdigkeiten zu durchwandern! Freude wird herrschen! Max Mahrer, Möhlin. Initiator des Fricktaler Höhenweges.
Impressum
© Stiftung pro Fricktal